lorem ipsum dolor sit amet Logotyp Zwischenüberschrift Shop Home Unser Chor Termine Rückblick Presseberichte Galerie Links Intern
© Polizeichor Tübingen e.V.
 POLIZEICHOR TÜBINGEN e.V.

Chronik des Polizeichors Tübingen

Leitgedanke des Vereins

Der Polizeichor Tübingen e.V. ist ein Verein  für Menschen mit Freude am Gesang, in  dessen Gemeinschaft der Erhalt des  Chorgesangs gepflegt sowie die berufliche  Verbundenheit untereinander und mit den  Bürgern gelebt wird. Er betrachtet es als  Aufgabe, bei seinen Auftritten als Chor die  Polizei in der Öffentlichkeit musikalisch und  damit auf nicht alltägliche Weise zu re-   präsentieren.  

Geschichte

Im Jahre 1986 wurde auf Initiative des  Polizeipräsidenten Peter Hille bei der  damaligen Landespolizeidirektion Tübingen  mit der Gründung eines Chores begonnen.  Während der Suche nach Sängerinnen und  Sängern bei den Polizeidienststellen in  Tübingen und in den benachbarten  Landkreisen Reutlingen und Zollernalb fiel  das Interesse von Frauen so gering aus,  dass sich letztlich ein Männerchor  zusammen fand. Am 22. Januar 1987 trafen  sich zur ersten Probe zunächst 19 Sänger,  die der Landespolizeidirektion Tübingen  sowie den Polizeidirektionen Tübingen und  Reutlingen angehörten. Im Laufe der Zeit  konnten glücklicherweise weitere Sänger  von den genannten Dienststellen hinzu  gewonnen werden. Organisatorische  Gründe machten es erforderlich, dass aus  der ursprünglich lockeren  Chorgemeinschaft am 15. Oktober 1987 der  Polizeichor Tübingen gegründet und am 01.  Februar 1988 amtlich in das Vereinsregister  eingetragen wurde. Als Zeichen der  Verbundenheit zum großen Kreis der  Chöre, außerhalb und innerhalb der Polizei,  ist die alsbaldige Mitgliedschaft im  "Schwäbischen Chorverband" und im  "Chorverband der Deutschen Polizei" zu  werten.   Seit seinem ersten öffentlichen Auftritt, am  22. April 1989, beim Stiftungsfest in Tü-   bingen, präsentierte sich der Chor im Laufe  seines Bestehens bei zahlreichen selbst  ausgerichteten Konzerten und ander-   weitigen Anlässen. Mittlerweile sind bei-   spielsweise das alljährlich stattfindende  Frühjahrskonzert in Tübingen und das  Benefizkonzert in der Adventszeit in Reut-   lingen, gestaltet zusammen mit befreun-   deten Chören und Musikern, seit Jahren  fest etabliert. Zahlreiche Konzertreisen zu  Städten innerhalb Deutschlands sowie nach  Italien und Polen knüpften freund-   schaftliche Kontakte zu Polizeichören und  Chören außerhalb der Polizei.  Als ein Höhepunkt in der bisherigen  Vereinsgeschichte ist das 25-jährige Jubi-   läum hervorzuheben, das im Jahre 2012 mit  einem Konzert in Tübingen und einem Fest  in der Wurmlinger Kelter, zusammen mit  Freunden, Fördereren und Vertretern der  Chorverbände, gebührend gefeiert wurde.  Bei diesem Anlass konnten immerhin 15  Sänger, die dem Chor seit seiner Gründung  
die Treue gehalten haben, mit der Ehren-   nadel in Silber des Sängerbundes der  Deutschen Polizei ausgezeichnet werden.   Die zum 01. Januar 2014 vollzogene  Polizeireform in Baden-Württemberg hat  trotz umfassender Veränderungen im struk-   turellen Aufbau am personellen Bestand und  am Status des Polizeichors nichts verändert.  Derzeit gehören dem Chor 27 Sänger an,  bestehend aus aktiven und ehemaligen  Beschäftigten verschiedener, früherer Poli-   zeidienststellen in Tübingen und Reutlingen,  die nun im Zuge der Polizeireform aufgelöst  bzw. dem neuen Polizeipräsidium Reut-   lingen organisatorisch angegliedert wurden  sowie   zwei Gastsängern aus Gemeinden  der näheren Umgebung. Es soll allerdings  nicht verschwiegen werden, dass den Chor,  wie die meisten Chöre, Nachwuchsprobleme  plagen. Die 32 Fördermitglieder tragen durch  ihre Treue und Unterstützung zur Gestaltung  des Chorlebens und zum Erhalt des Chores  bei. Für eine erfolgreiche Vereinsführung haben  sich über ihren leider allzu frühen Tod hinaus  die ersten Vorsitzenden Gotthard Müller als  Mitbegründer und sein unmittelbarer  Nachfolger Robert Röcker bleibende  Verdienste erworben. Seit seiner Wahl im  Jahre 2008 steht Bernd-Diether Hoffmann an  der Spitze des Vereins. Bei der Gründung  und am Aufbau des Chores war Volker  Neubauer, damals Polizeibeamter bei der  Landespolizeidirektion Tübingen, an  vorderster Stelle beteiligt. Zudem setzte er  als erster Chorleiter den musikalischen  Grundstein, den er kontinuierlich und mit  Erfolg weiter ausbaute. Nach knapp zwölf  Jahren musikalische Leitung übergab er den  Dirigentenstab an seine Nachfolgerin. Seit  Februar 1999 bis heute wird der Polizeichor  Tübingen von Rosi Hertl geleitet. An-   knüpfend an die erfolgreiche Arbeit ihres  Vorgängers setzte sie in den Jahren ihre  musikalischen Akzente und führte mit  Beharrlichkeit und Können den Chor zu  seinem heutigen, gesanglichen Niveau.              Dank der Initiative von Rosi Hertl bildete sich  Anfang des Jahres 2010 unter ihrer Leitung  das aus Sängern des Chors bestehende  Doppelquartett des Polizeichors Tübingen.  Dieses noch relativ junge En- semble stellt  zum Chor mit seinem anders gearteten  Repertoire und dem besonderen  Klangkörper bei den gemeinsamen Auftritten  eine Ergänzung und Bereicherung dar.  Anfang des Jahres 2015 wurde die Vereins-   satzung des Polizeichors Tübingen neu ge-   fasst. Gemäß § 10 dieser Fassung wird das  Ensemble Doppelquartett unter dem Namen  "Doppelquartett des Polizeichors Tübingen"  nunmehr als Abteilung des Polizeichors ge-   führt. Detaillierte Einzelheiten dazu, wie bei-   spielsweise "Organisatorisches",  "Status"  und "Auftritte", sind in der zusätzlich zur  Satzung neu gefertigten "Abteilungsordnung  Doppelquartett"geregelt.